08031-830330
Sie haben Fragen?

Mautbox in Frankreich


Maut in Frankreich

Die Maut in Frankreich wird an den Mautstellen - "Péages"- bezahlt. Das französische Autobahnnetz wird dabei von verschiedenen Gesellschaften betrieben (z.B. APRR im Osten oder ASF im Südwesten und Süden), welche die Autobahngebühren in Frankreich individuell festsetzen. Abgerechnet wird die Maut nach gefahrener Strecke und Fahrzeugklasse bzw. Fahrzeuggröße. 


Frankreich: Autobahn-Maut 

Bis auf einige Ausnahmen in Elsass/Lothringen, der Auvergne und Bretagne sowie Stadtautobahnen, ist die Benutzung der Autobahnen in Frankreich somit mautpflichtig.

Die Autobahnen (A) sind blau (gebührenpflichtig), die Nationalstraßen (N) grün und die Départementstraßen (D) weiß gekennzeichnet (beide gebührenfrei). Zwei- oder mehrachsige Fahrzeuge sind grundsätzlich mautpflichtig in Frankreich. Das betrifft Pkws, Motorräder, Wohnmobile und Lkws.

Ohne Mautbox in Frankreich wird bei der Auffahrt auf die Autobahn ein Ticket gezogen, das bei der Ausfahrt bezahlt wird. Auf einigen Teilabschnitten wird an der Mautstation ein Pauschalbetrag erhoben und somit kein Ticket benötigt. 

Mit unserer Mautbox ist kein Ticket mehr notwendig und Sie können ohne Anhalten durch die Mautstation in Frankreich fahren, da die Zahlung der Autobahngebühren automatisch erfolgt.

Mautgebühren in Frankreich

Die Mautgebühren in Frankreich werden folgendermaßen eingeteilt:

  • Klasse 1: Fahrzeuge bis 3,5 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht, Höhe bis 2 Meter. 
  • Klasse 2: Fahrzeuge bis 3,5 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht, Höhe zwischen 2 und 3 Meter.
  • Klasse 3: Fahrzeuge mit 2 Achsen und zulässigem Gesamtgewicht über 3,5 Tonnen oder einer Höhe ab 3 Meter.
  • Klasse 4: Fahrzeuge mit 3 oder mehr Achsen und zulässigem Gesamtgewicht über 3,5 Tonnen oder einer Höhe ab 3 Meter.
  • Klasse 5: Motorräder (inklusive Beiwagen) und Trikes. 

Die Fahrzeuge der Kategorien 1, 2 und 5 können unsere Mautbox in Frankreich aber auch in ItalienPortugal und Spanien nutzen. Fahrzeuge der Klasse 3 und 4 benötigen eine Mautbox für Lkws.

Mautstationen in Frankreich

Das Mautsystem in Frankreich wird in ein offenes und geschlossenes System unterteilt.

Geschlossenes System

Bei der Einfahrt muss ein Ticket gezogen werden, das beim Verlassen der Autobahn bezahlt wird. Der Betrag errechnet sich aus der gefahrenen Strecke. Bei einem Ticketverlust sind Strafgebühren und der höchstmögliche Betrag an der Ausfahrtstation fällig. Mit der Mautbox von maut1.de müssen Sie kein Ticket ziehen, sondern können kontaktlos durch die Mautstation fahren. Dies erspart Ihnen den Aufwand mit dem Ticket. Die Mautgebühren berechnen sich beim geschlossenen System an den zurückgelegten Kilometern. Die meisten Mautstationen in Frankreich arbeiten mit dem geschlossenen System.

Offenes System

Auf einigen Teilstrecken in Frankreich wird an einer Mautstation eine Pauschalgebühr unabhängig von der gefahrenen Strecke erhoben. Die Fahrspuren sind je nach Bezahlmöglichkeit und Personal gekennzeichnet. So sind Spuren mit einem grünen Pfeil für alle Fahrzeugkategorien offen. An den automatischen »cb«-Schaltern kann nur mit Kreditkarte bezahlt werden. Mit Personal besetzte Zahlstellen sind am entsprechenden Piktogramm erkennbar, wobei die mit „t“ gekennzeichneten Zahlstellen sind den Kunden des Télépéage-Systems vorbehalten sind.

Nutzung der Mautbox in Frankreich

Alle Fahrspuren in Frankreich, die mit einem “t” markiert sind, können zur automatischen Mauterfassung mit unserer Mautbox genutzt werden. An allen anderen Spuren können Sie in bar, oder mit Kreditkarte bezahlen. EC/Maestro-Karten werden nicht akzeptiert. Mit der Mautbox von maut1.de müssen Sie kein Ticket ziehen, sondern können kontaktlos durch die Mautstation fahren. Dies erspart Ihnen Zeit und den Aufwand mit dem Ticket.

Maut FR
maut1 Newsletter
Jetzt bestellen